Vermittlung

Liebe Freunde, Kunden und Besucher

Hier stellen wir immer wieder einige Hunde vor die ein Zuhause suchen.
Im Regelfall befinden sich diese Hunde nicht bei uns vor Ort und somit können wir natürlich keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben geben. Die Vermittlungstexte werden vom Besitzer erstellt und von uns dann übernommen.

Kanix

Winzigkleiner Schäferhund sucht neues Zuhause
Geboren am 17.09.2016

kanix

Kanix sucht ein neues Zuhause, optimal bei Leuten die sich dem Hundesport verschrieben haben. Für IPO ist sie, aufgrund ihrer Abstammung, ( eine Frau von und zu 😉 gerne mehr im persönlichen Kontakt ) sicher gut geeignet.
Leider war genau das ihr Problem, nunja was man so Problem nennen möchte bei einem 9 Wochen alten Welpen. Sie ist frech wie Sau, kaut alles an, ist noch nicht stubenrein und ihre Milchzähne tun ganz schön weh. Also ein völlig normaler „Grauer“
Kanix hat es geschafft in 5 Tagen, sage und schreibe, 6 Stationen zu durchlaufen.
Sie darf jetzt bei uns erst einmal zur Ruhe kommen und sucht dann ein geeignetes (!) Zuhause.
Schutzdienst-Wannabes oder verkappte Hundehändler brauchen sich allerdings garnicht melden.
Spart Euch und mir die Zeit …. Danke
Kanix läuft schon recht gut an der Leine, meldet wenn sie mal muss, ist sozial mit anderen Hunden ( 2 weitere Schäferhunde und ein Berner leben mit in unserem Haushalt)
Wer sich auf Kanix bewirbt, dem sollte folgendes klar sein, sie ist nicht völlig stubenrein, der ein oder andere Schuh wird das zeitliche segnen, sie braucht Zeit, sie braucht Konsequenz ( nicht härte) und sie braucht Zeit. ( Nein ein Welpe kann nicht 8 Stunden alleine bleiben)
Wir werden Kanix nur in einen erfahrenen Haushalt vermitteln

Wenn ihr Euch jetzt noch traut… Schickt uns eine Email, ich werde schnellstmöglich antworten

( Von Anrufen bitte ich abzusehen, ausser ihr habt nach 20 Uhr Zeit, dann gerne 🙂 )


Annifee

Annifee, eine bezaubernde Irische Wolfshündin sucht ein neues Zuhause.
Geboren am 3.3.2011( Papiere werden einbehalten)
( Vermittelt)

So viel zu den Stammdaten
Die Lebensumstände von Annifees Frauchen änderten sich leider recht zügig und so hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen für die irische Lady ein neues Zuhause zu suchen.
Feechen ist verträglich mit Hunden, Kindern und Menschen allgemein, findet jeden nett, hat keine bekannten Krankheiten, ist Alltagstauglich und kennt Gruppenhaltung, fährt brav Auto und besetzt schonmal das Sofa 😉
So viel zu den guten Seiten, die schlechten wollen wir aber auch nicht verschweigen.
Annifee hat, rassetypisch, eine ordentliche Jagdpassion, auch Katzen und Kleintiere könnten in ihr Beuteschema fallen und sollten daher NICHT im neuen Zuhause leben.

Aktuell befindet sich Annifee bei uns auf Pflegestelle.
Bei Interesse nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

 

 


Jacks Geschichte

vermittelt
Es geht um einen 6jährigen kastrierten Malimischling aus dem „Grossraum Aachen“
Dieser Malimischling wurde angeschafft um im „privatem Sicherheitsdienst“ zu laufen, das ging wohl auch ein gutes Jahr so, dann machte sich
der Besitzer „vom Acker“, ist unbekannt verzogen und hat diesen Hund bei seiner 85jährigen Mutter belassen.
Durch „Anmeldeprobleme“ hat unsere Ordnungsamtsdame sich etwas genauer erkundigt ( telefonisch) und es wurde ein Platz für diesen Hund gesucht ,da kam ich dann ins Spiel.
Nach telefonischer Rücksprache mit dem Schwiegersohn der Halterin suchte ich einen Platz für einen Hund der etwas „unausgelastet und wild ist“ und fand schliesslich einen Verein der den Hund übernommen hätte.
Kontaktdaten der Halter weitergegeben, man solle sich kurzschliessen.
Halter mit Hund also dorthin, kurz und knapp eine Übernahme war unmöglich weil der Hund sich aufführte wie „vom wilden Affen gebissen“
Unter anderem Angriff auf die Mitarbeiter
Die Halter sind nicht gewillt da noch „Mühe“ reinzustecken, versuchen eine „Genehmigung fürs Einschläfern“ zu bekommen, ein Hundetrainer“kollege“ hat dem Hund bereits eine „nicht mehr hinzubekommen Urkunde“ ausgestellt.
Da lässt sich unser Amtsvet allerdings nicht drauf ein, Montag habe ich zusammen mit dem Ordnungsamt und dem Vetamt einen Termin zur „Bewertung“
Ich weiss man kann jetzt geteilter Meinung sein in wie weit dieser Hund noch „Chancen auf Vermittlung hat“ näheres werde ich da sicher noch zu schreiben wenn ich bei der Besichtigung war, ich hoffe den Burschen vorher schonmal zu sehen aber die Halter scheinen sehr „im Stress“ zu sein
Also im Zuge dieser ganzes Sache suche ich ein Tierheim/eine Pflegestelle ( die weiss worauf sie sich ggf einlässt) oder einen Endplatz ( hier siehe Pflegestelle)
Kontakt: [email protected]
Update:
So Heute war der „grosse Tag“
Unsere Ordnungsamtsmitarbeiterin und ich haben uns auf die Socken gemacht um den Hund zu begutachten.
Vorher wurde mir telefonisch mitgeteilt, man lege nicht die Hand für den Hund ins Feuer es könnte sein das er sich auf uns stürzt.
Vorab das einzige vorauf er sich stürzte war die Dogwurst in meiner Tasche aber gut….
Wir kamen also an und uns erwartete ein recht geduckter Malimix der es so garnicht „knorke“ fand das wir uns in seinem Flur breitmachten, natürlich das übliche „WAHHHHbellkreisch“ was aber sofort mit einem „Halt die backen“ und nem Stück Hundewurst im Rachen geklärt wurde.
Ab da fand er wohl das ich nen coolen Kumpel abgeben würde.
Das Verhalten spiegelte sich draussen im Park wieder, grosser Lärm, Frustabbau an Leine, Stöcken und ner Parkbank Oô aber selbst wenn man ihm auf die Nerven ging und er voll im pöbeln steckte, alles cool er drehte sich nie um damit er seinen Frust an mir loswerden kann.
Er ist wirklich ein unsicherer Bursche der von den Leuten die dort mit ihm leben noch zusätzlich total gedeckelt wird
Dazu kommt Bewegungsmangel ( 3×5 Meter Innenhof) der Hund ist übergewichtig und recht ungepflegt
Der hat auf dem Parkgang einen Karneval hingelegt und als ich dann noch die Schlepp dranmachte und er mehr Radius hatte gabs kein halten mehr.
Da waren dann auch die anderen Hunde vergessen
Beisswurst, tolle Frau, Leckerchen und Karneval … Leben muss geil sein
WAS genau bei der Tierhilfe passiert ist weiss ich nicht, was die anderen Trainer in ihm gesehen haben, ich habe keine Ahnung
Ich habe Heute einen unausgelasteten Leinenrüpel kennengelernt der in seiner Unsicherheit total gedeckelt wird und der eine erfahrene Hand sucht die eben den schmalen Grad kennt
Aber gefährlich ist anders
Gemeingefährlich sowieso
Heute nach Rücksprache mit den Haltern wurde noch gesagt der Trainer wollte wohl sein Verhalten korregieren und ihn aufm Rücken werfen dann ist er auf ihn los ( 1.ACH?! 2. das war im eigenen Haus)
Bei der Tierhilfe ist er sofort massiv auf die Mitarbeiterin los und es hat eine Jacke gehimmelt als sie ihn anfassen wollte ( das war bei der Tierhilfe vor Ort)
Ich war Heute im Haus mit ihm, im Park, an der Strasse, hab ihn geherzt, geknuddelt, überall angefasst, alles ein wenig stressig, klar, aber bisschen Führung bisschen Lecker und bisschen „wasbisueinfeinifein“ und alles ist im Lack

Edit: Jack zieht am 17.11. nach Österreich
Gute Reise kleiner Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*